düsseldorf

Kaiserswerth

Nordbote


Düsseldorf

Bundesland Nordrhein-Westfalen
Höhe 38 m ü. NN
Fläche 217,21 km²
Einwohner 584.217
Bevölkerungs-
dichte
2690 Einwohner je km²
Gliederung 10 Stadtbezirke mit 49 Stadtteilen
Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU)
Allg. Informationen
mehr Informationen unter www.duesseldorf.de


 


Neuigkeiten & Ereignisse in Düsseldorf
Mitmischen in der Düsseldorfer Politik:
Wahlen zum Jugendrat
Helle Köpfe gesucht!
Bewirb dich für den Düsseldorfer Jugendrat


Politische Entscheidungen werden in der Regel von Erwachsenen gefällt. Woher aber sollen sie wissen, welche Vorstellungen und Ideen junge Menschen haben? Die Landeshauptstadt Düsseldorf bietet Jugendlichen mit dem Jugendrat eine eigene politische Plattform. Ab sofort - bis zum 19. Oktober 2013 - kann man sich für die Wahl zum neuen Jugendrat aufstellen. Beim Düsseldorfer Jugendrat können sich Jugendliche mit eigenen Ideen für jugendpolitische Themen einsetzen und sich an Entscheidungsprozessen in der Stadt aktiv beteiligen.

Dienstag, 15. Oktober 2013
CCB-Düsseldorf: Begabtenförderung

Das Competence Center Begabtenförderung, eine pädagogisch-psychologische Serviceeinrichtung der Landeshauptstadt Düsseldorf, bietet am Dienstag, 15. Oktober, Eltern und Interessierten in einem Seminar einen theoretischen Überblick über Formen der besonderen Begabung bei Kindern an. Begriffe wie "Hochbegabung", "Talent", "hohes Potential" oder "Förderbedarf des Kindes" werden dabei genauer betrachtet und der wissenschaftliche Hintergrund dazu verständlich erläutert. Ausgehend von konkreten Fallbeispielen werden Möglichkeiten vorgestellt, wie Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer besonders begabte Kinder als solche erkennen und individuell fördern können. Andrea Moritz, die Leiterin des Seminars, ist im CCB Düsseldorf zuständig für psychologische Diagnostik und Beratung. Das Seminar (Kursnummer 084010) findet von 18.30 bis 20.45 Uhr im Weiterbildungszentrum am Hauptbahnhof , Bertha-von-Suttner-Platz 3, Raum 7.04, statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 16,50 Euro.
Anmeldungen sind erforderlich unter Telefon 89-24050 oder per E-Mail

November 2013: Düsseldorfer Jugendmedientage

Wie in jedem Jahr gibt es wieder viele spannende Workshops rund ums Thema Medien. Ob Fotografie, Video, Journalismus, Comic zeichnen, Radio, Grafikdesign, Websitegestaltung, Computerspiel erstellen, … für jeden ist sicherlich etwas dabei.
Melde dich jetzt an, die Workshopplätze sind begrenzt! Abends gibt’s die Möglichkeit, mit Unternehmen der Medienbranche ins Gespräch zu kommen. Wann? 23. & 24.11.2013 In diesem Jahr finden die Jugendmedientage übrigens zum ersten Mal in cooler Location in der Medienhochschule EMBA im Medienhafen statt.  www.duesseldorfer-jugendmedientage.de
Oktober 2013
Stadtentwicklungskonzept 2025+

Mit dem Stadtentwicklungskonzept 2020+ hat sich die Landeshauptstadt Düsseldorf Leitlinien für ihre künftige Entwicklung gegeben. Dieses Konzept soll jetzt fortgeschrieben werden: "Stadtentwicklungskonzept 2025+".

Mit seinen Leitlinien und Zielen wurde das STEK 2025+ jetzt als Entwurf von der Verwaltung im Rahmen einer Ausstellung im Forum der Stadtsparkasse vorgestellt. Dabei wird das bisherige Konzept vor allem um die Themen "Umwelt und Freiraum", "Klima" und "Mobilität" ergänzt.

Oberbürgermeister Dirk Elbers bei der Präsentation: "Städte müssen sich weiter entwickeln. Wir müssen in allen Bereichen gemeinsam an dieser Entwicklung arbeiten. Bis 2025 wird unsere Stadt sicher weit mehr als 600.000 Einwohner haben. Dafür gilt es viele wichtige Fragen zu klären: Infrastruktur, Versorgung, wie viel Kinder werden in Düsseldorf geboren, wie sieht es aus mit Schulen, Kitas oder Angeboten der Kultur? Das wird eine spannende Diskussion in einer schnelllebigen Zeit. Mit den Leitlinien des Stadtwicklungskonzeptes wollen wir uns dafür einen Orientierungsrahmen geben. Bei der Entwicklung unserer Stadt dürfen wir nicht aufhören, es darf keinen Stillstand geben."
September 2013
Düsseldorfer Haushalt: auch 2014 ausgeglichen
Haushalt Düsseldorf 2014Oberbürgermeister Dirk Elbers hat in der Sitzung des Rates der Landeshauptstadt Düsseldorf am Donnerstag, 26. September, den Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2014 eingebracht. Der Oberbürgermeister machte mit Blick auf den neuen Etat deutlich, dass Düsseldorf nach wie vor eine der wenigen Kommunen sei, die einen strukturell ausgeglichenen Haushalt vorweisen könne. "Die Schuldenfreiheit hat uns die wirtschaftliche Kraft gegeben, die schwierigen Zeiten der Wirtschaftskrise durchzustehen und dabei weiterhin zu investieren - zum Wohle der Menschen in unserer Stadt." Der OB stellte klar: "Erhöhungen von Gewerbe- und Grundsteuer wird es in Düsseldorf in 2014 und darüber hinaus nicht geben. Wir legen einen strukturell ausgeglichenen Haushaltsentwurf vor, der keinen Rückgriff auf die Ausgleichsrücklage erforderlich macht." Absolutes Unverständnis äußerte er für die vom Land geplante Solidarumlage. "Es ist Sache des Landes finanzschwachen Kommunen zu helfen. Mit seinen Plänen treibt das Land einen Spaltpilz in die Städte und versucht sie gegeneinander auszuspielen." Der OB erinnerte daran, dass Düsseldorf für die Solidaritätsumlage ab 2014 mit rund 27 Millionen Euro jährlich bis zum Jahr 2020 belastet würde - nach jetzigem Stand Mehraufwendungen in Höhe von insgesamt rund 189 Millionen Euro.
Jubiläumsjahr 2013
725 Jahre Stadt Düsseldorf
n