Letzte Web-Änderung: Donnerstag, 27-Apr-2017 10:21

 

Schulprogramm

TerminplanGottesdienstplanOberstufeDownloadsSchüler-AG zur Studien- und BerufsberatungSchüler-AG zur Studienorientierung und Berufsberatung


Faire Schulkleidung bestellen

 

Kirche

Erzbistum Köln

Mitmachen beim Adventskonzert im Kölner Dom




Mittwochgespräche

 

Infos: Studium & Beruf

 

Studieren - Infoseite fürs Studium

Dazu: Studienwahltest!

 


 

 

www.studifinder.de

Website abitur-und-studium mit Tipps und Angeboten

Auf www.abitur-und-studium.de wird ein neuer Studienwahltest angeboten, mit dem erstmals in wenigen Minuten und ganz ohne Fragebögen der passende Studiengang gefunden werden kann. Unser kostenloser Studienwahltest stellt eine Ergänzung zu herkömmlichen Neigungstests dar und richtet sich an Schüler, die bereits eine grobe Vorstellung Ihrer Studienwünsche entwickelt haben: http://www.abitur-und-studium.de/Studienwahltest.aspx
Neu ist auch die größte kostenlose Sammlung von Abituraufgaben im Internet.

Auf abitur-und-studium.de kann schnell und übersichtlich nach Abituraufgaben verschiedener Fächer, Jahre und Bundesländer gesucht werden:

http://www.abitur-und-studium.de/Abituraufgaben.aspx


Das Schulagazin ist eine Onine-Zeitschrift des Erzbistums Köln über seine Schulen.
Lesenswert und schauenswert!!


Donnerstag, 27.04.2017
Schriftliches Abitur: Erdkunde, Geschichte, Kunst
Freitag, 28.04.2017
Schriftliches Abitur Englisch; GK und LK
Montag, 1. Mai 2017
Tag der Arbeit - unterrichtsfrei
Mittwoch, 3. Mai 2017
Schriftliches Abitur Mathematik; GK und LK
Donnerstag, 4. Mai 2017
Schriftliches Abitur GK Kunst, Musik, Geschichte, Erdkunde, Religion
Frankreich-Austausch der Klassen 9 nach Neuilly
Vom 4. - 10. Mai 2017
Freitag, 5. Mai 2017
Schriftliches Abitur Französisch; GK und LK
Quartalsende der JgSt 10 + 11
Montag, 8. Mai 2017
Abitur Spanisch
Dienstag, 9. Mai 2017
Abitur Italienisch
Spanien-Austausch der JgSt 11 nach Madrid
Vom 9. - 16. Mai 2017
Montag, 10. Mai 2017
Abitur Biologie, Chemie, Physik; GK und LK
Informationen aus der Schulen
März 2017
In eigener Sache: Website der Schule
Die Website der Schule befindet sich derzeit in einem personellen und konzeptionellen Umstrukturierungsprozess. Davon betroffen ist die redaktionelle Arbeit an der vorliegenden Website, die in ihrem Umfang vorübergehend etwas eingeschränkt ist.
Wir bitten um Verständnis.
März 2017
Hervorragende Ergebnisse bei Französisch-Prüfungen DELF / DALF
Auch in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler ihr Französischniveau offiziell bestätigen lassen und hierzu die DELF/DALF Prüfungen absolviert.  Dazu haben sie an zwei Samstagen die Prüfungsbereiche „Leseverstehen“, „Hörverstehen“, „schriftlicher Ausdruck“ und „mündlicher Ausdruck“ abgedeckt.
Vertreten waren alle DELF-Niveaustufen, von A1 bis B2. Eine Schülerin hat sich sogar der äußerst schwierigen DALF C1-Prüfung gestellt, für deren Bestehen man Sprachkompetenzen vorzuweisen hat, die sich denen frankophoner Muttersprachler nähern. - Erfreulicherweise haben alle Schülerinnen und Schüler die Prüfungen erfolgreich bestanden.
Félicitations!

28. März 2017
Hoodie-Day



Der Hoodie-Day an unserer Schule am 28. März 2017 war ein voller Erfolg. Unter der Leitung von Herrn Schmitz-Arenst organisierten die Schülerinnen der Schulkleidungs-AG das Event. Im Vordergrund stand an diesem Tag ein Fotowettbewerb mit den Kategorien „kreativstes Foto“ und „meiste Hoodies in der Klasse“.   Insgesamt nahmen 12 Klassen an dem Wettbewerb teil; sie wurden nacheinander aus ihren Klassen geholt, damit Carla Menke (JgSt 11) die Fotos schießen konnte. Anschließend wurde auch noch ein Gruppenfoto aller Schüler&Lehrer mit Schulkleidung auf dem Schulhof gemacht.
Schließlich wurden heute die Sieger durch die Schülerjury der Schulkleidungsgruppe  ermittelt:
Die Klasse 7d erzielte in der Kategorie „meiste Hoodies in der Klasse“ den ersten Platz, die 5d den zweiten und die 5a den dritten.  In der Kategorie „kreativstes Foto“ entstanden viele tolle und beeindruckende Bilder, letzlich gewann jedoch die 5a den ersten Preis. Den zweiten und dritten Platz belegten die 7a und die 5c. Die Gewinner der ersten Plätze dürfen sich über ein exklusives Faircafé (mit Waffelbacken in ihrer Klasse), die Zweit- und Drittplatzierten über ein faires Süßigkeitenpaket für die ganze Klasse freuen.



Die Hoodie-AG bedankt sich für die zahlreichen Teilnehmer und die große Begeisterung und Kreativität der einzelnen Klassen.
Nicola Kluthe, 8c
29. März 2017
Sounds Fair: Schülerchor meets Fair Trade-AG
Das Suitbertus-Gymnasium erlebte am Mittwoch, dem 29. März 2017, eines der denkwürdigsten Konzerte der letzten Jahre. Vollblutmusiker der U- und E-Musik vereinten sich mit den Wort- und Tonbeiträgen (Poetry Slam und „Dear Mr. President“) der Fair Trade AG zu einem berührenden, ganzheitlichen Erlebnis, das keinen der Anwesenden unbeeindruckt ließ.
Suitbertus kann sich freuen, dass so viele Schüler mit unterschiedlichen Begabungen diese Schule besuchen und ihre Talente in einen solchen Abend einbringen. Es wurde vor Augen geführt, dass jeder von uns, z.B. durch den überlegten Konsum von Lebensmitteln, die Welt ein bisschen gerechter und damit besser machen kann. Und in der Pause wurde dies gleich durch die von der Fair Trade-AG präsentierten Speisen und Getränke umgesetzt.
Die Mitwirkenden boten dem Publikum ein buntes, vielfältiges Programm mit aktueller politischer Aussage. Der knapp 40-köpfige Schülerchor startete mit einigen Vokalstücken in verschiedenen Sprachen. Dazwischen verzauberte Luisa Gabrisch die Anwesenden mit der virtuosen Beherrschung ihrer Harfe, wobei die Stückauswahl den Zuhörern den gesamten Facettenreichtum dieses Instruments nahe brachte. Anschließend glänzte Joshua Franken, begleitet von Nikolas Franzen auf der Gitarre, mit „So in Love“ von Cole Porter; eine Darbietung, die durch ihre Intensität Gänsehaut hervorrief. In die Pause geleitete der auf den Punkt gebrachte Poetry Slam-Beitrag von Hannah Vahlenkamp zu den Anliegen der Fair Trade-AG.
Weiter ging es mit bekannten und neuen Stücken des Schülerchores, der einfühlsam von Martin Zerbe begleitet wurde. Dazwischen zeigte Lisa Zhu auf dem Klavier ihr umfangreiches Können bei Stücken von Schumann und Liszt. Sowohl sie als auch Luisa Gabrisch waren gerade beim Landeswettbewerb "Jugend Musiziert" mit einem 1. Preis für ihre Darbietungen ausgezeichnet worden; beide werden sich beim diesjährigen Bundeswettbewerb in Paderborn der Konkurrenz stellen.
Einen der Höhepunkte der Zusammenarbeit der beiden Gruppierungen bot die Darbietung von „Dear Mr. President“ von Pink, gesungen von Julie Tönnis, ebenfalls begleitet von Nikolas Franzen auf der Gitarre, zu einer Power Point Präsentation von Brianna Duran über Donald Trump. Der Text dieses eigentlich an George W. Bush gerichteten Liedes hat durch den Transfer zur aktuellen Politik von Donald Trump nichts an Aktualität verloren. Beendet wurde der Abend mit dem schwungvollen Chorstück „Heaven´s Gate“, bevor – als berechtigt geforderte Zugabe - Joshua Franken und Nikolas Franzen in einer spontanen Darbietung von „Tears in Heaven“, die sie ihrem Chorleiter Christoph Verhoeven widmeten, einen beeindruckenden Schlusspunkt setzten. Das Licht wurde gelöscht und leuchtende Handys und Feuerzeuge wurden geschwenkt.
Dank an alle Beteiligten und die begleitenden Lehrer Matthias Schmitz-Arenst und Christoph Verhoeven für einen wirklich beeindruckenden Abend, der noch lange nachklingen wird. Solche gemeinsam erlebte Momente sind es, die den Beteiligten nach der Schulzeit in Erinnerung bleiben werden. Besonders erfreulich war, dass jede Darbietung mit ehrlichem Beifall gefeiert und die gezeigten Leistungen in ihrer Verschiedenheit neidlos anerkannt und respektiert wurden. Es herrschte wirklich eine wunderbare Atmosphäre; alle, die sich das haben entgehen lassen, haben eindeutig etwas verpasst. [Walburga Lowinski-Richter]


Chor- und Fairtrade-Konzert

Am Abend des 29.3.2017 fand erstmals ein gemeinsames Konzert des Chors und der Fair Trade- AG vor absolut vollem Haus in der Mensa unserer Schule statt.
Im Programm waren zahlreiche Auftritte des Chors, aber auch Solo- Auftritte von Schülerinnen und Schülern unserer Schule enthalten, die sowohl instrumental als auch gesungen präsentiert wurden.
Hier die Beiträge der Fairtrade- AG zum Abend:
Hannah Vahlenkamp aus der Jahrgangsstufe 11 hat einen Poetry Slam vorgetragen, in dem es um einen Appell an die Zuhörer ging, in der Zukunft faire Produkte zu kaufen. Außerdem hat Julie Tönnis, ein weiteres AG- Mitglied, "Dear Mr. President" von Pink auf Grund der politischen Situation in den USA gesungen, somit die Kreativität auch nutzen können, um politisch-kritisch aktiv zu werden. Im Hintergrund lief eine der Musik angepasste Diashow, die von Brianna Duran erstellt worden war.
In der Pause wurden außerdem fair gehandelter Wein, weitere faire Getränke, Brezeln und Kuchen von der AG zum Verkauf bereit gestellt.
Die Veranstaltung fand großen Anklang beim Publikum und war demnach ein voller Erfolg!
Wir sind sehr zufrieden damit, wie der Abend verlaufen ist und hoffen, dass wir mehr Menschen mit dem Fairtrade-Gedanken erreichen konnten!

Anna Dührsen (Jgst. 10)

Informationen aus Düsseldorf & NRW
allgemein
onlineBibliothek der Stadtbücherei Düsseldorf
Fragen, Schulungen, Anleitungen zur onlineBibliothek. Alles rund um eMedien, Endgeräte und die Onleihe der Stadtbüchereien Düsseldorf. Hier finden Sie Informationen, die das Angebot der Stadtbüchereien Düsseldorf rund um die onlineBibliothek erklären.>> mehr
... Besondere Angebote für die Kunden der Stadtbüchereien in der Digitalen Bibliothek
>> mehr
... oder: Sie können online über 5.000 Zeitungen und Zeitschriften mit PressReader lesen.
>> mehr em Leben mit Gott heraus mutig, bewusster und erfüllter zu leben.
Informationen aus der Kirche
20. April 2017
Der ehemalige Leiter der HA Schule/Hochschule des Erzbistums Köln, Prälat Prof. Dr. Norbert Trippen, stirbt mit 80 Jahren
„Norbert Trippen bleibt mir als ein priesterlicher Mitbruder in Erinnerung, der neben seinen akademischen Leistungen stets auch ein den Menschen zugewandter Seelsorger war. Er war ein im positiven Sinne frommer Mann, von großer innerer Freiheit und dabei in allem fröhlich und treu. Seine schützenden Hände hielt er stets über diejenigen, die seine Unterstützung brauchten“, so der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki. „In Gedanken und Gebeten bin ich bei seinen Angehörigen und den zahlreichen Freunden. Im Glauben dürfen wir – insbesondere in der Osteroktav – darauf vertrauen, dass er in Gott seine Vollendung findet.“
„Wir sind Prälat Professor Dr. Norbert Trippen zutiefst dankbar für seinen treuen Dienst am Dom”, sagt Dompropst Gerd Bachner. „Von 1986 bis 2011 hat er als residierender Domkapitular an der Hohen Domkirche gewirkt und sich aktiv für ihre Geschicke eingesetzt. Mich hat immer beeindruckt, wie vertrauensvoll und zuversichtlich er seinen Glauben verkündet und gelebt hat – bis in den Tod hinein. In Erinnerung bleiben wird mir sein feinsinniger Humor, sein enormes Wissen über die Historie des Erzbistums und sein Engagement als Beichtvater am Dom.“
Der gebürtige Düsseldorfer Trippen gehörte zu den großen Erforschern der rheinischen Kirchengeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. 1962 zum Priester geweiht, lehrte er als Honorarprofessor an der Universität Bonn und veröffentlichte eine detaillierte Biographie über den Kölner Kardinal Josef Frings, die bis heute ein Standardwerk ist. Es folgte ein ebenfalls zweibändiges Werk über den Kölner Kardinal Joseph Höffner. Zuvor hatte Trippen seine Habilitation über „Die kirchlichen Maßnahmen gegen den Modernismus im Jahre 1907 und ihre Auswirkungen in Deutschland“ und seine Dissertation über „Das Kölner Domkapitel und die Erzbischofswahlen in Köln (1821–1929)“ verfasst.
Von 1991 bis 2001 war Trippen Leiter der Hauptabteilung Schule/Hochschule im Erzbischöflichen Generalvikariat. Von 1986 bis 2001 stand er als Präsident dem Borromäusverein vor, einem kirchlichen Dienstleister zur Unterstützung von Büchereien. Von 2002 bis 2011 war er Erstansprechpartner für Opfer von sexuellem Missbrauch in Einrichtungen des Erzbistums Köln. (PEK)
30. April - 1. Mai 2017
Altenberger Licht: "Runter vom Sofa - Jesus ist der Herr des Risikos!" - Veranstaltung des Erzbistums Köln für Jugendliche
Von Sonntag, 30. April, bis Montag, 1. Mai, feiert die katholische Jugend die Aussendung des Altenberger Lichts unter dem Motto „Runter vom Sofa! Jesus ist der Herr des Risikos“. In einer feierlichen Messe im Altenberger Dom wird das Licht an der Osterkerze entzündet und geht von dort aus in die Gemeinden und Gemeinschaften im Erzbistum Köln und weit darüber hinaus.
„Das wird in diesem Jahr aus mindestens zwei Gründen ein absolutes Highlight“, ist Stephanie Healy überzeugt. Die junge Sängerin aus dem irischen Galway kommt seit vielen Jahren mit der „Galway To Altenberg Gang“ zum Altenberger Licht ins Bergische Land und wird in diesem Jahr gemeinsam mit anderen Musikern einen Workshop „Offenes Singen“ anbieten.
Nach der Sanierung der Jugendbildungsstätte Haus Altenberg gibt es „endlich wieder das volle Programm“ am Vorabend des 1. Mai, unter anderem mit Workshops, Sofa-Aktion, Musik und einer Vigil um 23 Uhr. Bei der feierlichen Aussendungsmesse am nächsten Morgen wird Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki Pfarrer Tobias Schwaderlapp als neuen Diözesanjugendseelsorger einführen.
Mit dem Motto „Runter vom Sofa! Jesus ist der Herr des Risikos“ greift das Altenberger Licht 2017 ein Wort von Papst Franziskus auf, das dieser beim Weltjugendtag 2016 in Krakau an die Jugendlichen gerichtet hatte: Die Freundschaft mit Christus sei kein Sonntagsspaziergang. Sie stelle vielmehr ein Wagnis dar, bei dem es darum gehe, aus einem Leben mit Gott heraus mutig, bewusster und erfüllter zu leben. >> mehr
allgemein
Erzbistum Köln: Digitale Bibliothek freigeschaltet
Unter der Internetadresse digital.dombibliothek-koeln.de hat die Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek Köln ein eigenes Online-Portal freigeschaltet. In den digitalen Sammlungen haben Nutzer Volltextzugriff auf aktuelle Veröffentlichungen des Generalvikariates und seiner Abteilungen, auf ausgewählte Schriften und Kollektionen aus dem Altbestand der Diözesan- und Dombibliothek zu Themen der Kölner Kirche und ihrer Geschichte sowie auf Veröffentlichungen der Diözesan- und Dombibliothek.
Das Portal geht zunächst mit einem Bestand von rund 600 Objekten an den Start, der fortlaufend ergänzt wird. Bereits jetzt ist das Amtsblatt des Erzbistums Köln ab dem Jahr 2005 verfügbar. Zukünftig sollen hier auch die kostbaren und für die Forschung relevanten mittelalterlichen Handschriften der Diözesan- und Dombibliothek einbezogen werden, die in den Jahren 2001 bis 2005 im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projektes digitalisiert worden sind.
Mit rund 750.000 Bänden Bestand ist die Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek Köln die größte theologische Spezialbibliothek Deutschlands. Die mit ihr verbundene Dombibliothek bildet mit ihrem mittelalterlichen Handschriftenbestand die bedeutendste, heute noch erhaltene Kathedralbibliothek der Welt.