Schüler-AG für Studien- und Berufsberatung

 




Firmenanschreiben

Präsentation zur Kick-Off-Veranstaltung PraktikumCaspars Vortrag

Präsentationen der Ehemaligen-Berufsbörse 2015

 

Mail: stubo@suitbertus.de



 


 

Studien- und Berufsorientierung –
ein wertvoller Beitrag zur Lebensplanung

Die Berufsorientierung am Suitbertus-Gymnasium hat eine nunmehr zwanzigjährige Geschichte, während derer sie auf Grund gesellschaftlicher wie schulischer Veränderungen und ministerieller Vorgaben immer wieder konzeptionelle Ausformungen erlebt hat und erleben wird. So wurden in den beiden letzten Jahren neue Akzente durch die Gründung einer Schüler-AG und die Beteiligung weiterer außerschulischer Partner gesetzt.

Ein herausragender Baustein der Orientierung in Stufe 10 ist das intensiv vor- und nach-bereitete 14-tägige Berufspraktikum. Es soll den Schülern eine (Selbst)Erfahrung in einem arbeitsweltlichen bzw. betrieblichen Kontext ermöglichen und ihnen einen Beruf bzw. ein Berufsfeld näherbringen.
Zu ihm gehören wesentlich die Reflexion auf die hierbei gemachten Erfahrungen im Praktikumsbericht sowie der Austausch mit den Mitschülern und die Anstöße und Ideen zu weiteren Schritten in einen abschließenden Workshop.

Angesichts der Erkenntnis, dass die Planung und Gestaltung der eigenen Biographie ein Postulat unserer Gesellschaft ist, die den Einzelnen zu einem risikoreichen Balanceakt zwischen Selbstentwurf und Zwängen, zwischen individuellen und gesellschaftlichen Möglichkeiten nötigt, haben wir die Studien- und Berufsorientierung zum konstitutiven Bestandteil unseres Schulkonzepts der Selbst- wie Fremderkundung und Lebensorientierung gemacht. In sich ergänzenden unterrichtsimmanenten und außerunterrichtlichen Veranstaltungen bietet sie den SchülerInnen von der Klasse 9 bis zur Klasse 12 Hilfen zur Studien- und Berufswahl und somit zur Lebensplanung.

Die Angebote zielen auf drei Bereiche:
Information – Beratung - Erfahrung und Erkundung:

  • Information über Studien- und Ausbildungsgänge, über die Berufs- und Arbeitswelt
  • Beratung im Blick auf individuelle Voraussetzungen und Möglichkeiten
  • Erfahrung und Erkundung eigener Schwächen und Stärken, eigener Neigungen und Wert- wie Zielvorstellungen.

Im Politikunterricht der Klasse 9 liegt ein Schwerpunkt auf der Information. Hier wird eine eintägige Betriebserkundung vor- und nachbereitet, die den SchülerInnen die Möglichkeit geben soll, theoretische Kenntnisse z.B. über betriebliche Strukturen und Arbeitsabläufe exemplarisch zu veranschaulichen.
In SuitFuture-Lessons berichten AG-Mitglieder über eigene Erfahrungen im Praktikum und die Angebote der StuBO.
Daneben stehen Erfahren und (Selbst-)Erkunden im Vordergrund.
Im Deutschunterricht findet eine Einführung statt in Theorie und Praxis des Bewerbungsschreibens wie des Abfassens von Praktikumsberichten.

In der EF bieten wir ein Assessment-Center-Training in Zusammenarbeit mit der BEK (Barmer Ersatzkasse) an. Sodann dienen die verpflichtenden fünfeinhalb-stündigen Testtrainings zur Erweiterung und Vertiefung der (Selbst)Erfahrung.

Auch in der Jahrgangsstufe 11 sollen Information, Erkundung und Erfah-rung im Mittelpunkt stehen.

Der Besuch im Berufsinformationszentrum informiert in 11/1 über Ausbildungs- und Studiengänge und führt in den Umgang mit den Angeboten des BIZ ein.

Aufbauend auf den Grundlagen aus Stufe 9 und EF bieten wir den SchülerInnen die Möglichkeit zur vertiefenden Erkundung der eigenen (studien- und berufsrelevanten) Fähigkeiten im GEVA-Test.

Der Information dienen die Vorträge "Leitfaden zum Studium" zu Beginn der Q1 wie "Rund ums Studium - Antwort auf die letzten Fragen" Anfang der Q2, der Beratung die fakultativen Einzelberatungen durch die Mitarbeiter des BIZ, die erstmals in Q1 und erneut in Q2 stattfinden sowie ein Vortrag zu Stipendien und Möglichkeiten der Studienfinanzierung.

2014 haben wir erstmalig an der neugründeten Initiative der jungen Rotarier teilgenommen, die in "Rotary meets school" den Schüler Einblicke in ihre Werdegänge und Berufsbiographien gewehrten und mit zahlreichen Tipps weiterhelfen konnten.

Mittlerweile jedes Jahr bieten unsere Ehemaligen auf einer Schul-Börse Information und Beratung aus erster Hand über Ausbildung, Studium und Beruf.

Dr. G. Barner, Studien- und Berufswahlkoordinatorin, Stand Dezember 2015